• Security 100% Sicher und Seriös
  • Bonus Größten Willkommensboni
Gold-chip.at Logo

Alle Poker Texas Holdem Regeln: Gewinnen Sie im Casino (2024)

Jessika Hueber
Jessikahueber

Für mich und mein Team bei Gold-Chip.at ist es wichtig die Casinos ausgiebig zu testen und relevante und verlässliche Daten zu sammeln. Darauf basieren unsere Bewertungen und Test auch. Das wichtigste ist für uns die Sicherheit der Casinos.

Mehr über unsere Aktivitäten
Zuletzt aktualisiert: 27. Februar 2024
Fakten überprüft durch: Thomas Leitner
Fakten überprüft durch: Thomas Leitner
Thomas Leitner - CEO

Mir ist es äußerst wichtig, dass die Arbeit, die unser Team leistet, allen Glücksspieler da draußen etwas bringt. Die Spieler sollen Nutzen aus unseren Artikeln ziehen und daraus klüger hervorgehen als zuvor.

Mehr über unsere Aktivitäten

Bevor Sie sich an einen Spieltisch setzen, ist es besonders wichtig, dass Sie alle Poker Texas Holdem Regeln kennen. Denn diese Kartenspiele erfordern nicht nur ein bisschen Glück, sondern vor allem die richtige Strategie und ein gutes Pokerface. Damit Sie bestens auf das Pokerspiel im online Casino vorbereitet sind, haben unsere Casino Experten in diesem Artikel alle gängigen Regeln zu dem beliebten Kartenspiel für Sie gesammelt. Wir werden uns mit den verschiedenen Händen beschäftigen und auf die Möglichkeiten für Einsätze eingehen. Darüber hinaus werden wir uns auch ansehen, wer als Gewinne der Spiels hervorgeht. So werden Sie am Ende selbst in der Lage sein, am an den Tischen im Internet zu pokern.

Was ist Texas Hold'em Poker?

Das Texas Hold'em Poker Spiel zählt zu den Lieblingen vieler Spieler. Bei diesem Spiel handelt es sich um eine Variante des traditionellen Pokers, welche sich durch seine einzigartige Mischung aus Strategie, Psychologie und Glück auszeichnet. Der Hausvorteil ist hier nämlich auf der Seite des Players und mit etwas Geschick und mit den richtigen Strategien können Sie Ihre Einsätze am Tisch vervielfachen. Hier haben wir ein paar wichtige Informationen für Sie, bevor wir im Detail in die Poker Regeln Texas Holdem einsteigen:

  • Kartendeck: Texas Hold'em wird mit einem Standarddeck von 52 Karten gespielt, ohne Joker.
  • Karten pro Spieler: Jeder Spieler erhält zu Beginn zwei verdeckte Karten. Diese Karten werden auch als "Hole Cards" bezeichnet.
  • Erste Setzrunde (Pre Flop): Nachdem die Hole Cards ausgeteilt wurden, beginnt die erste Setzrunde. Spieler können nun ihre Einsätze tätigen.
  • Zweite Setzrunde (Flop): Im Anschluss werden drei Karten vom Dealer offen als Gemeinschaftskarten in die Mitte des Tisches gelegt. Spieler können diese Spielkarten nutzen, um ihr eigenes Blatt zu vervollständigen. Dann folgt eine weitere Setzrunde, beginnend mit dem Spieler links vom Dealer.
  • Fünfte und letzte Gemeinschaftskarte (River): Nach einer weiteren Setzrunde wird die fünfte und letzte Gemeinschaftskarte vom Dealer aufgedeckt. Es folgt die letzte Setzrunde. Auch hier beginnt der Spieler links vom Dealer.
  • Ermittlung des Gewinners: Nach der letzten Setzrunde zeigen die verbliebenen Spieler im Spiel ihre Spielkarten. Der Spieler mit den besten fünf Karten auf der Hand gewinnt den Pot. Bei gleichwertigem Blatt wird der Pot unter den Spielern geteilt.

Ziel im Spiel

Das Hauptziel jedes Spielers ist es, die bestmögliche Pokerhand aus fünf Karten zu bilden. Diese Hand kann aus einer beliebigen Kombination der zwei persönlichen Spielkarten, den sogenannten "Hole Cards", und den fünf Gemeinschaftskarten zusammengestellt werden. Die Fähigkeit, aus diesen sieben Spielkarten die stärkste Hand am Tisch zu erkennen und zu bilden, ist entscheidend für den Erfolg im Spiel.

Der Spielablauf

Damit Sie die Poker Regeln besser verstehen können, möchten wir Ihnen im Folgenden den Ablauf des Spiels und die einzelnen Runden näher erläutern:

01
Deal:

Zum Spielbeginn werden die Karten durch den Kartengeber ausgeteilt. Jeder Spieler erhält zwei verdeckte Karten vom Dealer, die "Hole Cards".

02
Flop:

Nach der ersten Setzrunde werden drei offene Gemeinschaftskarten (Community Cards), der sogenannte "Flop", vom Dealer der Spielbanken aufgedeckt. Dann folgt eine weitere Setzrunde. Gesetzt wird im Poker mittels Chips.

03
Turn:

Eine vierte Gemeinschaftskarte, der "Turn", wird in den nächsten Runden offen neben dem Flop platziert, gefolgt von einer weiteren Setzrunde.

04
River:

Die fünfte und letzte Gemeinschaftskarte, der "River", wird aufgedeckt. Nun folgt die letzte Setzrunde mit den Chips.

05
Clash (Showdown):

Die verbleibenden Spieler zeigen ihre Karten. Der Spieler mit der besten fünf-Karten-Kombination gewinnt den Pot. Dies kennzeichnet das Ende des Spiels.

Wettmöglichkeiten des Players

Egal für welche Spielvariante Sie sich entscheiden, es ist wichtig, dass Sie die verschiedenen Wettmöglichkeiten kennen. Neben den Texas Hold'em Poker Regeln möchten wir Ihnen daher im Folgenden erklären, wie Sie Ihren Einsatz beim Spielen tätigen können.

  • Check: Wenn noch kein Einsatz in der aktuellen Runde am Tisch getätigt wurde, kann ein Spieler "checken". Das bedeutet, der Spieler setzt nichts, bleibt aber im Spiel.
  • Bet: Ein Spieler kann einen Einsatz mit seinen Chips tätigen, wenn vor ihm in der aktuellen Runde noch keine anderen Einsätze von weiteren Spielern gesetzt wurde.
  • Call: Hat ein anderer Spieler einen Einsatz beim Pokern gemacht, kann ein Spieler diesen Einsatz im Game "callen". Dieser Spieler setzt also den gleichen Betrag in Form von Chips, um im Game zu bleiben.
  • Raise: Nach einem Einsatz eines anderen Teilnehmers kann ein Spieler diesen Einsatz mit seinen Chips erhöhen. Dazu müssen seine Einsätze im Game höher sein, als der bisherige Höchsteinsatz.
  • Fold: Ein Spieler kann jederzeit aus dem aktuellen Game aussteigen. Dazu muss er seine Karten ablegen ("fold"). Alle bisher getätigten Einsätze des Spielers im Game gehen verloren.
  • All in: Bei All in setzt ein Spieler seinen gesamten Chips in den Pot. So kann er entweder das Spiel gewinnen oder ausscheiden.

Das Verteilen der Karten

Zu Beginn jeder Hand erhält jeder Spieler zwei verdeckte Karten, die sogenannten "Pocket Cards" oder "Hole Cards". Eine solche Karte kann ausschließlich vom jeweiligen Spieler angesehen werden. Hier ist es wichtig, dass Sie die Karte im Game geschickt nutzen, um das beste Blatt beim Spielen zu erzielen. Basierend auf der Stärke dieser Karte und den darauf folgenden Gemeinschaftskarten (Community Cards) müssen Sie beim Spielen entscheiden, wie sie in den Setzrunden agieren möchten. Diese Anfangskarten bilden daher die Grundlage für alle Personen am Tisch.

Die Gemeinschaftskarten (Community Cards)

Bei den Regeln Texas Holdem Poker spielen vor allem die Gemeinschaftskarten (Community Cards) eine zentrale Rolle. Fünf aufeinanderfolgende Karten werden in drei Phasen vom Dealer auf dem Tisch aufgedeckt:

  • zuerst der "Flop" (drei Karten)
  • gefolgt vom "Turn" (eine Karte)
  • abschließend der "River" (eine Karte)

Bei diesen Pokervarianten nutzen Spieler diese Karten in Poker Kombination mit ihrem eigenen Poker Blatt, um das bestmögliche Blatt bestehend aus fünf Karten zu bilden. Diese Karten sind also besonders wichtig, um eine gute Poker Hand zu bilden und abschließend eine gute Position zu erlangen.

Besonderheiten bei den Texas Holdem Poker Regeln

Die Regeln Poker Texas Holdem weißen einige Besonderheiten auf.

  • Blinds: Texas Hold'em verwendet ein System von Pflichteinsätzen, die "Blinds". So werden dynamische Wetten der Spiele ermöglicht. Hier gibt es einen "Small Blind" (SB) und einen "Big Blind" (BB). Laut der Poker Regeln Texas Holdem Reihenfolge rotieren Small Blind und Big Blind nach jeder Hand im Uhrzeigersinn. Diese Einsätze sind erforderlich, um das Spiel in Gang zu setzen und den Pot zu bilden.
  • Pot: Alle Einsätze werden in einem zentralen Pot in der Mitte gesammelt. Der Gewinner mit der besten Position gewinnt diesen Pot. Das Pot Limit kann dabei in Abhängigkeit der Entscheidungen der Teilnehmer im Laufe Spiels erheblich anwachsen.
  • Strategie: Texas Hold'em erfordert ein tiefgreifendes Verständnis der Strategien. Ein wichtiger Bestandteil ist hier das Wissen des Players, wann er setzen, erhöhen, aussteigen oder bluffen sollte. Um im Texas Hold'em erfolgreich zu sein, müssen Sie die Wahrscheinlichkeiten abschätzen können und psychologisches Geschick beim Lesen des anderen Players beweisen.

Der Gewinner im Spiel (Showdown)

Der Gewinner einer Hand im Texas Hold'em ist der Spieler, der die höchste Kartenkombination in seinem Blatt vorweisen kann. Diese Kombinationen im Blatt können von einem Paar, also zwei Karten gleichen Wertes, bis hin zum Royal Flush reichen. Zwei Karten gleichen Wertes bilden dabei die niedrigste Kombination des Players, wohingegen ein Royal Flush die höchste Kombination ist. Beim Royal Flush lohnt sich auch ein All in, um das Pot Limit nach oben zu treiben. Zwischen dem Paar und dem Royal Flush liegen noch verschiedene Handstärken wie Zwei Paare, Drilling, Straße, Flush, Full House, Vierling und Straight Flush.

Wir empfehlen Ihnen, diese verschiedenen Kombinationen zu erlernen, damit Sie schnell ihre Chancen erkennen können. Am Ende wird jede Hand im Showdown mit den besten fünf Karten, die aus den Hole Cards und den Gemeinschaftskarten gebildet werden können, bewertet. Der Spieler mit der stärksten Hand gewinnt dann den Pot.

Hier möchten wir Ihnen noch einen Überblick über die verschiedenen Kartenkombinationen geben:

HandAuszahlung
Royal Flush100:1
Straight Flush50:1
Vierling25:1
Full House10:1
Flush6:1
Straße4:1
Drilling3:1
Zwei Paare2:1
Ein Paar1:1
Hohe Karte0:1

Alle Poker Texas Hold'em Regeln im Überblick - Fazit

Wenn Sie strategisch im Online Poker spielen und alle Regeln und Strategien kennen, können Sie Ihren Account ordentlich erhöhen. Doch bevor Sie sich an den Tisch setzen, ist es wichtig, dass Sie sich mit den verschiedenen Regeln und Begriffen, wie etwa Big Blind und Small Blind, auseinandersetzen. Wenn Sie die Poker Texas Hold'em Regeln und die Möglichkeiten für verschiedene Bets kennen, sind Sie bereit, den Pot mit nach Hause zu nehmen.

Quellen

FAQ

  • Welche Starthände gelten als stark in Texas Hold'em?

    Starke Starthände in Texas Hold'em umfassen Paare wie Asse, Könige und Damen. Aber auch hohe Karten wie Ass-König oder König-Dame sind begehrenswert. Diese Kombinationen bieten eine gute Chance auf starke Hände nach dem Flop. Hier können Sie hohe Bets tätigen.

  • Wie liest man das Board und die Gegner in Texas Hold'em?

    Das Lesen des Boards erfordert eine Analyse der möglichen Handkombinationen, die mit den Gemeinschaftskarten gebildet werden können. Das Lesen der Gegner basiert dagegen auf deren Verhalten und Setzmuster. So können Sie Hinweise auf die Stärke ihrer Hände erhalten.

  • Wie verwalte ich mein Bankroll beim Spielen von Texas Hold'em?

    Eine gute Bankroll-Verwaltung in Texas Hold'em beinhaltet das Setzen von Limits für Gewinne und Verluste. Bitte tätigen Sie ein All in nur dann, wenn Sie eine besonders gute und erfolgsversprechende Hand haben. Darüber hinaus sollten Sie Tische nutzen, deren Einsatzlimits in einem vernünftigen Verhältnis zu Ihrem Gesamtbudget stehen. Disziplin und eine durchdachte Strategie sind entscheidend, um langfristig erfolgreich zu sein.

Expert Block

Jessikahueber
Jessika Hueber Verify
Chefredakteurin
289 Artikel

Gold-Chip.at hat für Sie mehrere Online Casinos in Österreich getestet. Ein gutes Online Casino zeichnet sich nicht nur durch eine große Spielmöglichkeit aus, sondern vor allem auch durch zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten. Des Weiteren spielen auch die verschiedenen Boni eine bedeutende Rolle, denn diese spielen für die meisten Casino Nutzer eine bedeutende Rolle.

Alle Beiträge von Jessika Hueber
Verify geprüft von Thomas Leitner, Casino Spezialist