Das müssen Sie über KYC in Online Casinos Österreich wissen

Chefredakteurin: Jessika Hueber
expert
Für mich und mein Team bei Gold-Chip.at ist es wichtig die Casinos ausgiebig zu testen und relevante und verlässliche Daten zu sammeln. Darauf basieren unsere Bewertungen und Test auch. Das wichtigste ist für uns die Sicherheit der Casinos.
Mehr über unsere Aktivitäten
Zuletzt aktualisiert: 3. August 2022
Fakten überprüft durch: Thomas Leitner
Fakten überprüft durch: Thomas Leitner

Mir ist es äußerst wichtig, dass die Arbeit, die unser Team leistet, allen Glücksspieler da draußen etwas bringt. Die Spieler sollen Nutzen aus unseren Artikeln ziehen und daraus klüger hervorgehen als zuvor.

Mehr über unsere Aktivitäten

KYC ist die Abkürzung vom englischen "Know Your Customer". Das KYC-Verfahren ist ein Prozess, mit dem Online-Casinos die Identität ihrer Spieler überprüfen und sicherstellen, dass diese nicht mit kriminellen Aktivitäten oder Geldwäsche in Verbindung gebracht werden. Dies trägt dazu bei, sowohl Spieler als auch Casinos vor Betrug und anderen möglichen Straftaten zu schützen. Wie KYC für österreichische Spieler funktioniert, erklären wir Ihnen in unserem Leitfaden unten.

Was ist KYC? 

KYC steht für "Kenne deinen Kunden" und ist ein Begriff, den man in der Finanzwelt oft hört. KYC ist ein Verfahren zur Überprüfung der Identität von Kunden, sei es, um Geldwäsche oder Betrug zu verhindern oder einfach um sicherzustellen, dass sie die sind, die sie vorgeben zu sein.

Die KYC-Bestimmungen sind von Land zu Land unterschiedlich; einige Dinge, auf die alle Finanzinstitute bei der Durchführung von KYC-Prüfungen achten, sind jedoch üblich:

  • Besitzt die jeweilige Person einen Ausweis? (Reisepass oder Führerschein)
  • Welche Adresse ist der Person nachzuweisen? (Kontoauszug mit Name und Adresse)

Ist der Verifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen, können die Daten gespeichert werden, um zukünftige Transaktionen zu erleichtern. So wird sichergestellt, dass bei Bedarf immer aktuelle Informationen über ihn verfügbar sind - zum Beispiel, wenn es jemals Streitigkeiten über Gelder oder Kreditkarten gibt, die von einer anderen Person in seinem Namen verwendet wurden.

Wer sollte sich dem KYC-Verfahren unterziehen?

Sie sollten sich dem KYC-Verfahren unterziehen, wenn:

  • Sie sind eine natürliche Person, die noch kein Konto beim jeweiligen Online Casino hatte, aber jetzt eine beginnen möchte;
  • Sie sind eine Person, die des Betrugs oder anderer Straftaten gegen dem Casino oder einem der Partner überführt worden ist.

Wie werden die Kundendaten überprüft?

  1. Durch die Überprüfung von Dokumenten: Dokumente wie Führerschein, Reisepass und Rechnungen von Versorgungsunternehmen werden verwendet, um die Identität des Kunden zu überprüfen. Sie können diese Dokumente meistens über einem KYC-Formular auf Ihrem Konto hochladen oder persönlich in eine der Filialen anfordern (z. B. wenn Sie dazu aufgefordert wurden). In manchen Fällen benötigt man zusätzliche Unterlagen wie einen Adressnachweis oder einen Lichtbildausweis (Reisepass). Wenn man zum Beispiel eine internationale Überweisung einrichtet, kann man von Ihnen einen Nachweis verlangen, dass beide an der Transaktion beteiligten Parteien Kunden bei dem Casino sind, und somit Ihre Identität anhand Ihrer Passnummer/ihres Geburtsdatums usw. bestätigen.
  2. Durch Überprüfung von Kontoauszügen: Die Kontoauszüge Ihrer Girokonten können über Ihr Kontoprofil auf unserer Website hochgeladen oder persönlich in einer unserer Filialen angefordert werden (z. B. wenn Sie dazu aufgefordert wurden). Bitte beachten Sie jedoch, dass bei mehreren Spar-/Girokonten alle überprüft werden müssen, bevor Gelder von einem anderen Konto auf ein anderes überwiesen werden können.

Was wird im KYC-Verfahren geprüft?

Im Rahmen des KYC-Verfahrens wird die Identität jeder Person im Detail überprüft:

  • Vor- und Nachname;
  • Geburtsdatum;
  • Staatsangehörigkeit;
  • Bankkontonummer;
  • Kreditkartennummer;
  • Ausweisdokumente (ID);
  • Adressnachweis (z. B. eine Rechnung eines Versorgungsunternehmens oder ein Kontoauszug).

Was geschieht mit meinen Daten und Dokumenten?

Sie können sich darauf verlassen, dass alle Ihre persönlichen Daten und Dokumente sicher gespeichert werden. Die Unternehmen verwenden branchenübliche Sicherheitsmaßnahmen, um zu gewährleisten, dass Ihre Daten nicht nur vertraulich sind, sondern auch vor Hackern, Malware oder anderen bösartigen Bedrohungen geschützt sind. Man bewahrt diese Unterlagen bis zu 10 Jahre lang auf und vernichtet sie danach auf umweltfreundliche Weise (z. B. durch Recycling). Auf diese Weise ist sichergestellt, dass niemand ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung oder aufgrund gesetzlicher Vorschriften auf die Daten zugreifen kann.

Was sind die Vor- und Nachteile des KYC-Verfahrens?

Das KYC-Verfahren ist eine gesetzliche Vorschrift, die der Sicherheit des Casinos und seiner Spieler dient. Es stellt auch sicher, dass die Spieler die sind, für die sie sich ausgeben, und dass ihre Konten nicht von jemand anderem verwendet werden. KYC steht für “Know Your Customer”, was bedeutet, dass Sie im Falle Ihres eigenen Unternehmens wissen, wer Ihre Kunden sind. In diesem Fall geht es darum, die Identität von Personen zu überprüfen, die ein Konto auf Ihrer Website eröffnen oder Ihre Dienste in Anspruch nehmen möchten.

Vorteile gibt es viele, Nachteile weniger und eigentlich sind sie gar nicht so lästig.

Vorteile:

    • Es gewährt Ihnen Sicherheit beim Spielen und Gewinnen im Online Casino
    • Es wird dafür gesorgt, dass Ihre Daten nicht missbraucht werden
    • Keine anderen außer Sie selbst dürfen sich unbefugt in Ihrem Konto anmelden
    • Dadurch werden die AML (Anti-Money-Laundering)-Gesetze eingehalten, also wird Geldwäsche durch diese Maßnahmen vermeidet
    • Der ganze Überprüfungsprozess kostet Sie gar nichts
    • Es trägt zum verantwortlichen Glücksspiel und Ihrem eigenen Spielerschutz bei
    • Die Beziehung zwischen Ihnen als Kunde und dem jeweiligen Casinobetreiber gewinnt an Vertrauen

Nachteile:

    • Ungeduldige müssen warten, denn es kann ein bisschen dauern, für gewöhnlich zwischen 24 und 48 Stunden
    • Falls Sie die Anweisungen nicht befolgen oder die Verifizierung nicht gelingt, können Sie Ihre Gewinne nicht auszahlen lassen

Was ist Geldwäsche?

Unter Geldwäsche versteht man die Verschleierung der Herkunft von Geld, das durch kriminelle Aktivitäten erlangt wurde. Sie ist in Österreich eine Straftat. Dazu können Erlöse aus Drogenhandel, Prostitution, Schmuggel und Entführung gehören, aber auch Betrug oder Veruntreuung. Geldwäscher versuchen, die Herkunft ihres Einkommens zu verschleiern, indem sie es über mehrere Bankkonten verschieben, bevor sie es zum Kauf von Immobilien oder Luxusgütern (wie Diamanten oder teurem Schmuck) verwenden.

KYC-Verfahren in österreichischen Online-Casinos

KYC (oder auch Customer Identification Program) ist der Prozess der Überprüfung der Identität einer Person und der Sicherstellung, dass sie nicht mit Geldwäsche oder anderen illegalen Aktivitäten in Verbindung steht. KYC ist zu einem wichtigen Teil der Geschäftstätigkeit in dieser Branche geworden, da es sowohl Spieler als auch Casinos schützt, indem es sicherstellt, dass jede Transaktion von legitimen Personen durchgeführt wird. Sie werden aufgefordert, das KYC-Verfahren zu durchlaufen, wenn Sie in einem regulierten Casino in Österreich spielen möchten. Einige Casinos bieten jedoch verschiedene Zahlungsoptionen an, die keine Überprüfung erfordern, während andere nur Spieler akzeptieren, die dieses Verfahren durchlaufen haben. Das bedeutet, dass Sie alle Bedingungen und Konditionen lesen müssen, bevor Sie sich auf einer österreichischen Online-Casino-Website anmelden!

Erforderliche Dokumente für den KYC-Prozess

Das KYC-Verfahren ist oft ein notwendiger Schritt, um einen Kredit zu erhalten oder sogar ein Bankkonto zu eröffnen. Um damit zu beginnen, müssen Sie die folgenden Dokumente besorgen:

  • Reisepass
  • Personalausweis (falls zutreffend)
  • Kontoauszug der letzten drei Monate (oder die letzte Gehaltsabrechnung), aus dem Ihr Name und Ihre Adresse hervorgehen, sowie ein Einkommensnachweis für denselben Zeitraum (z. B. eine Steuerbescheinigung 1099).

Wichtige Anforderungen und Spezifikationen 

  • Nachweis der Identität
  • Nachweis der Adresse
  • Nachweis von Einkommen oder Vermögen
  • Nachweis der Identität
  • Überprüfung der Daten

Das KYC-Verfahren ist für alle Online-Casinos obligatorisch. Es dient dazu, das mit einer bestimmten Transaktion verbundene Risiko zu bewerten und sicherzustellen, dass Gelder nur an Personen überwiesen werden, die offiziell zum Empfang berechtigt sind. Darüber hinaus können Finanzinstitute und Aufsichtsbehörden mit den auf diese Weise gesammelten Informationen zur Bekämpfung von Kriminalität und Terrorismus beitragen, indem sie bei Bedarf relevante Informationen untereinander austauschen.

Überprüfung von Zahlungsmitteln

Wenn Sie Ihre Zahlungsmethoden überprüfen möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Konto an.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte "Profil" am oberen Rand einer beliebigen Seite auf unserer Website.
  3. Wählen Sie "Zahlungsmethoden" aus dem linken Menü.

Dort können Sie nachlesen, welche Zahlungsmethoden bei demjenigen Casinoanbieter verfügbar sind. Von Kreditkarten bis hin zu elektronischen Geldbörsen, Handyrechnungen oder Kryptowährungen - heutzutage kann man im Casino mit zahlreichen Zahlungarten einzahlen. Das bietet nicht nur Flexibilität, sondern in manchen Fällen auch Anonymität. Wenn Sie Fragen zur Verwendung einer Zahlungsmethode haben oder mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, kontaktieren Sie das jeweilige Unternehmen über ihren Kontaktformular.

Nachweis von Vermögen oder Einkommen

Wenn Sie über Vermögen oder Einkommen verfügen, kann das Casino von Ihnen einen Nachweis darüber verlangen. Dabei kann es sich um einen Kontoauszug oder ein Schreiben des Arbeitgebers handeln, aus dem die Höhe des auf Ihr Konto eingezahlten Gehalts hervorgeht. Es kann sich auch um einen Auszug eines Brokers, eines Pensionsfonds oder eines Sparkontos handeln, aus dem hervorgeht, dass Geld auf dem Konto vorhanden ist. Wenn Ihr Einkommen aus Anlagen wie Aktien und Anleihen stammt, kann der Casinoanbieter einen Jahresbericht des Brokers oder der Wertpapierfirma verlangen, bei der Sie Ihr Geld angelegt haben.

Fazit

Was also ist KYC? KYC steht für "Know Your Customer" (Kenne deinen Kunden) und bezieht sich auf den Prozess der Überprüfung der Identität eines Kunden. Dies ist für viele verschiedene Dienstleistungen erforderlich, z. B. für die Eröffnung eines Bankkontos oder die Beantragung eines Kredits. Das KYC-Verfahren stellt sicher, dass die Person, mit der Sie zu tun haben, auch wirklich diejenige ist, für die sie sich ausgibt, und dass es sich nicht nur um einen Betrüger handelt, der versucht, Ihr Geld oder andere Vermögenswerte abzugreifen. In Online Casinos ist dieser Prozess manchmal auch erforderlich und Österreich ist dabei nicht ausgeschlossen.

Auch wenn viele Glücksspieler skeptisch sind, vor allem Beginner in der Glücksspielbranche, liegt dem Casinobetreiber auch nur Ihr Bestes im Sinn. Das Interesse des Online Casinos ist es, Sie als zufriedenen Kunden zu gewinnen. Es mag zwar nicht einfach sein, solche vertrauliche Informationen mit Fremden im Internet zu teilen, doch Casinos haben kein Datenklau vor. Ganz im Gegenteil, sie wollen Sie davor beschützen. Und falls Sie richtig große Gewinne kassieren, wollen diese sicherstellen, dass nur Sie diese auszahlen lassen können und kein unbefugter Dritter.

Expert Block

expert
Jessika Hueber Verify
Chefredakteurin
126 Articel

Gold-Chip.at hat für Sie mehrere Online Casinos in Österreich getestet. Ein gutes Online Casino zeichnet sich nicht nur durch eine große Spielmöglichkeit aus, sondern vor allem auch durch zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten. Des Weiteren spielen auch die verschiedenen Boni eine bedeutende Rolle, denn diese spielen für die meisten Casino Nutzer eine bedeutende Rolle.

Alle Beiträge von Jessika Hueber
Verify geprüft von Thomas Leitner, Casino Spezialist

Nach oben